Äffchen & Craigs

























Foto: Zoe Goldstein




WEBSITE



Instagram
Facebook
Twitter

Spotify
AppleMusic

YouTube
Vimeo

Bandcamp
Soundcloud
Soundpark









Es ballert, groovt und kribbelt schön. ÄFFCHEN & CRAIGS vereinen Wucht und Witz zu einer bunt leuchtenden Sofettunion. Stephan „Äffchen“ Roiss rappt im Ottensheimer Slang auf den elektronisch gepimpten Drumbeats von Christoph „Craigs“ Hehn. Der eine war mit seinem Debütroman für den Deutschen Buchpreis nominiert, der andere war Schlagzeuger von „Krautschädl“ und hat für seine Arbeit bei „Conchita Wurst“ einen Platin Award erhalten. Ö1 verortet das Duo irgendwo im Dreieck von Attwenger, Texta und König Leopold. Und Huckey (R.I.P.) nannte ÄFFCHEN & CRAIGS „die ärgste Versuchung zwischen Punch und Schmäh seit es freie Radikale gibt“.


Stephan “Äffchen” Roiss: Text & Stimme
Christoph “Craigs” Hehn: Komposition, elektronische Beats & Schlagzeug
























Foto: Heiko Ruth





VIDEOS














































LIVE

















RELEASE:




EXTREMLIAB

Langspielplatte & Downloadcode

OTon Records, 2021





























Gaststimmen (Intro “Hitstorm”): Yolo Ferrari & Jay Miracho
Co-Produktion & Mix: LW Sonics
Mastering: Matthias Steinbrecher
Foto Artwork: Zoe Goldstein
Mausschrift & Layout: Stephan Roiss



“Ein Song nach dem anderen ein überzeugender Kopfnicker … (9/10)”

The Gap





HOP HOP

Langspielplatte & Download

Interstellar Records, 2017




























Stephan “&” Blumenschein: Gastgitarre
Produktion: Christoph Stadler / Goon Studios
Mastering: Alexander Jöchtl / Castle Mastering
Bärenbild: Julia Hinterberger
Mausschrift: Stephan Roiss




“Das ist eines der besten Alben dieses Jahres.”

Kulturbericht Oberösterreich


“Die ärgste Versuchung zwischen Punch und Schmäh seit es freie Radikale gibt.”

Huckey (Texta) – R.I.P.


“Leck mich fett, die zwoa, die deixn wie Sau, ihr Porträt vom Lois, dem Hooligan mit Spatznhirn, ist so derb wie der knarzige Drive und die Beatbazooka vom Craigs. Der Roiss ist als Reimer ein ausgschamter Tiefstapler, denn selten haut sein Wortkatapult nicht direkt in die Fozzn.”

Bad Alchemy #94


“Ganz anders von der Ausdrucksweise, aber von der Verarsche gängiger Hip Hop Klischees oft ziemlich nah am begnadeten Wahnsinn der Kinderzimmer Productions.”

Rokko’s Adventure


“Grooveschwein & Soundtrüffler trifft Poeten der Extrawürste. Auch für Veganer ein Muss.”

Gigi Gratt (Tumido, Ni)


“Aeffchen Y craigs es la vida en total!”

Gigorio Gustaria Garcia de la Frontera (kubanischer Straßenkehrer und Musikliebhaber)