Fang den Berg



Website


Bandcamp

Soundcloud

Facebook



















Foto: Kai Barnickel





Fang den Berg ist Improvisation mit Vollkontakt und performativer Noiserock.

Alle vier Bandmitglieder sind bzw. waren in mehreren Formationen des gepflegten Wahnsinns aktiv; darunter: Ni, Tumido, Gigi’s Gogos, Äffchen & Craigs, GIS Orchestra, …
Manuel Mitterhuber (g)
Stephan Roiss (voc)
Fizl Stadler (dr)
Mario Stadler (b)
Geburt der Horrorkomödie im Herbst 2007. In weiterer Folge: self-titled CD 2009 / Konzerte in Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Bosnien / Airplay via freier und unfreier Radiostationen / 2013: second strike “Viel schlafen” (LP) / 2017: EP “Catch the Mountain”.






Wenn es nicht passiert, dann passiert es bald…

FEBRUAR NULL ist Psychogramm und Dystopie. Der Film gibt den Blick auf die Innenwelt eines Soziopathen frei und beschwört zugleich die Atmosphäre einer postapokalyptischen Zukunft herauf. Ein Hörstück der österreichischen Formation „Fang den Berg“ vereinigt sich mit Machinima-Ästhetik und experimentellen Realfilmsequenzen zu einem intensiven audiovisuellen Kosmos.

Die Handlung wird durchwegs aus der Ersten-Person-Perspektive geschildert. Eine Sprechposition, zwei Stimmen: eingebettet in eine schillernde Klangwelt (Dark Ambient bis Noiserock) und mit düster-bizarren Animationen und Aufnahmen bebildert.Schenkt man den Ausführungen des Protagonisten Corall Glauben, ist er in einer Laboranlage eingeschlossen und versendet von dort aus Sprachbotschaften in die Außenwelt – ohne je Antwort zu erhalten. Der Hunger treibt ihn dazu, eine ihm unbekannte pflanzliche Substanz einzunehmen. Unter deren Einfluss scheint er kurzfristig sein Gedächtnis wiederzuerlangen: er berichtet von einem Krieg globalen Ausmaßes und kommt zur Überzeugung, für diese Katastrophe verantwortlich gewesen zu sein. Die Wahrheit bleibt ungesichert. Doch die Suche nach ihr beginnt wieder und wieder von Neuem.

… Die Wüste wächst


“Februar.Null” – ein Film von Fang den Berg, Florian Hackl und Michael Wirthig.
Produktionszeitraum: 2009-2016.

Mac Film Festival 2016 (Brasilien)
Official Selection of the Lisbon International Film Festival 2016 / Fall edition (Portugal)
Cutting Edge Film Festival 2016




















Fang den Berg strikes back.
VIEL SCHLAFEN (Vinyl, 12″, Zach Records) ist out now.
Come in and zuck aus.

Audiosplitter

Bestellen bei Zach Records

Artwork: Fotos von Sabina Köfler & Layout von Mario Stadler







“Wer behauptet, in seinem Leben alle Musik bereits irgendwann einmal gehört zu haben, dem ist definitiv noch niemals die Band Fang den Berg untergekommen.”

(Rezension MICA)

”Ein intensives Erlebnis, wie es eben im besten Falle einhergehen sollte, wenn Musik mit Seele und Tiefgang fabriziert wird. (…) Beste österreichische Popband (sic!) zur Zeit.”

(Rezension KAPUzine)

“Bizarr und liebenswürdig … Was FANG DEN BERG da vorlegen, ragt leuchtend aus dem großen Strom des Einerlei:”

(Rezension Kulturbericht Oberösterreich)

“Kurz gesagt: Viel schlafen ist eine sehr tolle Platte, die in einem unsagbar komischen Cover (Sabina Köfler) steckt (…)”

(Rezension FREISTIL)

“ (…) wem herkömmliche Strukturen, Stile und Texte auf den Zeiger gehen, der darf hier Zeuge einer charmanten Dekonstruktion werden.”

(Rezension WLTU)

“Kein Trost, kein Pathos, keine Parolen, kein Sekt, kein Schnaps. Nur Tee, um nachzudenken. Starker Tee.”

(Rezension BAD ALCHEMY)

“Wer auf experimentierfreudige Töne und bärtige Männer in Brautkleidern (wunderbares Coverartwork!) steht, sollte hier zugreifen.”

(Rezension OX)

“Überraschungen zuhauf!”

(Rezension ROKKO’S ADVENTURES)

“Der „Noiserock mit Spoken Words“, so wird die Musik zuweilen beschreiben, ist musikalisch unglaublich dicht, fast schon psychedelisch. Die Texte sind mal ernst, mal heiter, zum Schmunzeln allemal und immer mit viel Sprachwitz ausgestattet. Obendrein sind Musiker am Start die Ihr Handwerk verstehen, das Cover ist aber mal so richtig hübsch, und am Ende darf man hier gerne den Begriff „Gesamtkunstwerk“ in den Mund nehmen.”

(Rezension NOISY NEIGHBOURS)





VIDEOS










Auch auf Dorf TV.


















RELEASES



ALBEN:



Fang den Berg / Viel schlafen (LP)

Zach Records 2013 - Bestellen











Fang den Berg / dto (CD)

Zach Records 2009 - Bestellen












COMPILATIONS:

Stephan Roiss + V.A. / &&& (CD)

Zach Records 2013 (Tracks: “Ausseer Konk” + “Aggropolis” (mit Tortoma))










V.A. / Zach Records Sampler (CD)

Zach Records 2012 (Track: “Dadadasda”)