AUCH __________





Make it til’ you fake it.





2016

Ausstellung “Mehr geht nicht. No sorry
Stephan Roiss & friends (Silke Müller, Stephan Blumenschein, Sabina Köfler, Mario Stadler)
Graphic Novels, Platten- und Buchcover, Zeichnungen, Gaffer Tape, Skulpturales/Installatives

Galerie Speckstraße, Gängeviertel, Hamburg




2015

Gruppenausstellung “klein.kariert.gelocht”
GAV Oberösterreich
Text-Bild-Arbeiten auf karierten A4-Blättern

Oö. Landesbibliothek, Linz


























Foto: André Heßler



Das Format Performance wird mittlerweile fast ausschließlich im Kontext musikalischer Projekte (Liveshow) zum Einsatz gebracht. Früher vor allem im recht unmusikalischen Verbund der Diskurs- und Aktionsbande “gruppe linz aussen”.























Die gruppe linz aussen bewegte sich zwischen 2008 und 2010 in einem Freiraum zwischen Performance, Theater, Literatur, Medienkunst und Wissenschaft. Ihre Aktionen formulierten Fragen, um das Denken und Handeln produktiv zu irritieren. Das Quartett agierte mit Vorliebe an ungewöhnlichen Orten: Das Spektrum reichte vom privaten Wohnzimmer bis zur Linzer Eishalle.




Entstanden ist diese Denk- und Kunstbande aus einem Lesekreis zu “Die Dialektik der Aufklärung” von Adorno/Horkheimer. Fun ist ein Stahlbad.





Auftritte (Auswahl):

gruppe linz aussen spielt k/l/eine T/Rolle, Privatgemäuer Linz

gruppe linz aussen stoppt die gerhard rodax, KTU Linz

gruppe linz aussen spielt k/l/eine T/Rolle, Kunstuni Linz / Paravent

gruppe linz aussen legt sich auf Eis, Eishalle Linz / Zach Rec – Gala

gruppe linz aussen spielt Dramen gegen Diskriminierung: Vorhang.Auf.Fällig, öffentliche Räume (Steyr, Ottensheim, Leonding)





GLA =

Stephan Blumenschein: Raptor für Destruktion

Wolf/g/ang Deutsch: Raptor für Finanzen

Johannes Holzmann: Raptor Eisenhans

Stephan Roiss: Raptor für Sex